Tantieme gmbh Vertrag

2. Zusätzlich zu seinem Gehalt erhält… Geschäftsführer… e Gewinntantieme in Höhe von 30%… Bemessungsgrundlage. Bemessungsgrundlage ist… Jahresüberschuss… Handelsbilanz… Gesellschaft vor Abzug…

Tantieme,… Gewerbesteuer,… Körperschaftsteuer,… Solidaritätszuschlags und… Einstellung in Gewinnrücklagen und nach Verrechnung mit Verlustvorträgen seit Bestehen… Anstellungsverhältnisses mit… Geschäftsführer. … Gewinntantieme ist auf…

Drittel… Festbezüge beschränkt. 3. … Gewinntantieme ist… en Monat nach Genehmigung… Jahresabschlusses durch… Gesellschafterversammlung fällig und… d mit dem Gehalt… ses Monats ausgezahlt. Doch es gibt Ausnahmen zu dem strikten Verbot der Umsatztantieme. Befindet sich eine GmbH beispielsweise in einer Aufbau- oder Umbauphase, würde eine Gewinntantieme ins Leere laufen.

In diesem Fall kommt für die Mühen des Gesellschafters ausnahmsweise eine Umsatztantieme in Betracht (BFH, Urteil v. 12.10.2010, Az. I B 70/10). Gewinnabhängige Tantiemen (sog. Gewinntantieme) akzeptiert das Finanzamt in der Regel, wenn sie formal richtig geschlossen und angemessen sind. Umsatzabhängige Tantiemen (sog. Umsatztantieme) werden steuerrechtlich nur unter besonderen Voraussetzungen im Ausnahmefall anerkannt. Wenn Sie keinen Ärger mit dem Finanzamt haben möchten, lassen Sie lieber die Finger von der Umsatztantieme! Praxis-Tipp: Um das Finanzamt davon zu überzeugen, dass die Umsatztantieme nur für außergewöhnliche Geschäftsjahre gilt, sollte diese nur zeitlich begrenzt vereinbart werden. Überzeugend ist die Vereinbarung einer Umsatztantieme auch, wenn ein Nicht-Gesellschafter-Geschäftsführer der GmbH diese zugesprochen bekommt. Wird eine Umsatztantieme vereinbart, zückt der Prüfer meist den Rotstift und setzt eine verdeckte Gewinnausschüttung an. Denn die Tantieme hängt hier von den erzielten Umsätzen der GmbH ab und ist dann unabhängig von der Ertragslage zu bezahlen.

Das widerspricht nach Ansicht der Finanzverwaltung und der Gerichte dem Gewinninteresse der GmbH. Die Überprüfung der Gehalts- und Tantiemenzahlungen hat das Ziel, festzustellen, ob die Tantiemenzahlung angemessen ist oder ob eine verdeckte Gewinnausschüttung vorliegt. Dabei sind zwei Zahlen maßgeblich: das 75/25-Verhältnis und die 50 %-Grenze. Damit prüft das Finanzamt Gewinntantiemen bei GmbH-Gesellschafter-Geschäftsführern. Leitsatz Dem Gesellschafter-Geschäftsführer einer GmbH darf nur in Ausnahmefällen eine Umsatztantieme zugesagt werden. Diese muss vertraglich fixiert und zeitlich sowie betragsmäßig begrenzt werden. Eine Begrenzung durch von dritter Seite bestimmte Faktoren … Daneben kann trotz der Bezeichnung als Tantieme eine feste statt einer erfolgsabhängigen Vergütung vorliegen. Das ist z.

B. der Fall, wenn eine vertraglich auf einen bestimmten Betrag festgelegte Tantieme an den Geschäftsführer zu zahlen ist, sobald ein bestimmter Gewinn erreicht wird. Diese Abgrenzung ist wichtig, weil eine Festtantieme in die allgemeine Angemessenheitsprüfung der Geschäftsführerbezüge einzubeziehen und nicht nach den für Tantiemen geltenden Grundsätzen zu beurteilen ist. 4. … Gewinntantieme entfällt, wenn dem Geschäftsführer aus wichtigem Grund gekündigt… d, für… Geschäftsjahr… Kündigung. Scheidet… Gesellschafter aus sonstigen Gründen während… Geschäftsjahres aus seinem Amt aus, hat er Anspruch auf…

e zeitanteilige Tantieme.